Teilnahmebedingungen für das Babybel-Rätselpuzzle-Gewinnspiel

Die nachfolgend aufgeführten Bedingungen regeln die Teilnahme an dem Babybel-Rätselpuzzle-Gewinnspiel (nachfolgend Gewinnspiel genannt). Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel akzeptieren die teilnehmenden Personen diese Teilnahmebedingungen.

1. Veranstalter

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Bel Brands Deutschland GmbH, Werner von Siemens-Ring 12, 85630 Grasbrunn (nachfolgend „Bel“ genannt). Die technische Durchführung der Aktion erfolgt durch die Agentur UNIBRAND GmbH, Tal 15, 80331 München (nachfolgend „Agentur“ genannt).

2. Teilnahmezeitraum

Der Teilnahmezeitraum läuft vom 15.11.2021 bis zum 31.01.2022. Teilnahmeschluss ist der 31.01.2022, 23:59 Uhr MEZ. Die Verlosung und die Versendung der Puzzles sowie myToys Gutscheine erfolgt innerhalb von 6 Wochen nach Teilnahmeschluss, also bis zum 15.03.2021.

3. Teilnahmeberechtigung

(1) Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Personen unter 18 dürfen mit Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten teilnehmen.

Sollte ein Minderjähriger einen myToys Gutschein gewinnen, wird Bel den Gewinner auffordern, eine schriftliche Zustimmungserklärung der Erziehungsberechtigten vorzulegen. Sollten die Erziehungsberechtigten die Zustimmung innerhalb von 2 Wochen nach Aufforderung zur Erteilung der Zustimmung durch Bel nicht schriftlich erklären, verfällt der Gewinnanspruch des minderjährigen Gewinners und es wird ein neuer Gewinner ausgelost.

(2) Pro Person ist nur eine Teilnahme am Gewinnspiel möglich.

(3) Mitarbeiter von Bel sowie der Agentur sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

(4) Die Teilnahme über automatisierte Gewinnspielvereine, automatisierte Dienste und in fremdem Namen ist ausgeschlossen.

(5) Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen hat Bel das Recht, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Ausgeschlossen werden auch Personen, bei denen der Verdacht besteht, sich unerlaubter Hilfsmittel zu bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation/Manipulationsversuche Vorteile zu verschaffen bzw. zu verschaffen versuchen. In diesen Fällen kann der Gewinn auch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.

(6) Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der angegebenen Daten zur Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich der Teilnehmer verantwortlich. Sämtliche Angaben müssen der Wahrheit entsprechen. Teilnehmer, die unwahre Angaben machen, können vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden.

4. Teilnahme am Gewinnspiel

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist nur online möglich und verläuft wie folgt:

  • Zur Teilnahme werden müssen keine Produkte von Babybel erworben werden
  • Teilnehmer füllen online die Teilnahmemaske unter www.babybel-puzzlespass.de aus mit ihren Namen, Vornamen, Adresse, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum. Nach Bestätigung der Teilnahmebedingungen und Datenschutzbestimmungen können Teilnehmer dann durch einen Klick auf das Feld „Abschicken“ am Gewinnspiel teilnehmen.
  • Der Teilnehmer erhält dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Zur Teilnahme am Gewinnspiel muss der Bestätigungslink noch mit einem Klick bestätigt werden.
  • Teilnehmer werden dann bei der Verlosung berücksichtigt und erhalten mit etwas Glück ein physisches Rätselpuzzle oder einen myToys Gutschein.

5. Gewinne

(1) Unter allen Teilnehmern des Gewinnspiels werden folgende Gewinne verlost:
- 1500 Babybel Puzzle illustriert von Ulli Oesterle
- 50 x 20 € Gutscheine myToys

(2) Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.

(3) Der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten werden.

(4) Die Puzzles werden bis zum 15.03.2022 an die Gewinner versendet. Die Gewinner der Gutscheine werden bis zu diesem Datum von der Agentur oder vom Veranstalter kontaktiert.

(5) Sollten die Babybel-Puzzle unter der vom Gewinner angegebenen Adresse nicht zustellbar sein (1 Zustellversuch ist ausreichend), verfällt der Gewinn. Sollten die Gewinner der myToys Gutscheine weder unter der von ihnen angegebenen E-Mail-Adresse, noch postalisch erreichbar sein (1 Zustellversuch ist ausreichend) oder sich nicht innerhalb von 6 Wochen nach Gewinnbenachrichtigung zurückmelden, verfällt der Gewinn.

6. Vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels

Bel behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel jederzeit aufgrund unvorhergesehener Umstände ohne Vorankündigung abzubrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere, wenn das Gewinnspiel nicht planmäßig ablaufen kann, beispielsweise bei Fehlern der Soft- und/oder Hardware und/oder aus sonstigen technischen und/oder rechtlichen Gründen, welche die reguläre und ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels gefährden oder unmöglich machen. Dies gilt insbesondere auch für den Fall höherer Gewalt.

7. Haftung

(1) Bel haftet für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Pflichten oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Teilnehmer regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet Bel jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Bel haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

(2) Bel übernimmt keine Haftung dafür, dass die Gewinnspiel-Website jederzeit verfügbar und durch die Teilnehmer abrufbar bzw. inhaltlich oder technisch fehlerfrei ist. Auch für sonstige technische Störungen oder Defekte, wie z. B. Ausfälle des Netzwerkes, der Elektronik, der Computer, der mobilen Endgeräte oder Datenverluste, insbesondere im Wege der Datenübertragung, haftet Bel nicht.

(3) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

8. Allgemeine rechtliche Bestimmungen

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinnspiel, die Teilnahmebedingungen und die Datenschutzhinweise unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine wirksame Bestimmung, welche dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.